Kingfisher

Ein Hexacopter aus der Kategorie ≥ 7 kg für nahezu jeden Einsatz. Der Kingfisher kann bis zu 5 kg tragen und bleibt bis zu 30 Minuten in der Luft. Mit einer Gesamtlänge von knapp einem Meter, lässt er sich im Kofferraum eines normalen PKWs verstauen.

Was Sie ihm als Nutzlast mitgeben wollen, bleibt Ihnen überlassen. Ein Gimbal mit einer Still- oder Motion-Kamera oder verschiedene Sensoren.

Dank eines Quick-Release-Systems sind die verschiedenen Nutzlasten schnell und einfach tauschbar. Die hochauflösenden Daten werden in einem Radius von bis zu 3 km digital übertragen. Wenn Sie den Kingfisher mit 4G ausstatten auch weltweit.[SJ1] 

Der Kingfisher wird von der Bergrettung, dem Nationalen Strahlenschutzinstitut, der Tschechischen Universität für Biowissenschaften und von einer Reihe von Unternehmen eingesetzt. Ach ja, und er gewann in der Klasse der Multicopter den Dron-a-Thon 2016, den weltweit ersten Drohnen Marathon in Berlin. Seine Konstruktion erlaubt spezifische Modifikationen nach Ihren Vorgaben.Sind Sie neugierig geworden?

robodrone kingfisher

Sparrow

Ein Oktocopter der Kategorie ≥ 7 kg für den langen Einsatz. Der Sparrow fliegt bis zu 60 Minuten am Stück. Die aerodynamische Form erhöht die Vorwärtsgeschwindigkeit. Zu seiner Standardausstattung gehören eine HD-Kamera sowie eine Wärmebild-Kamera von FLIR, die sich beide in seiner Nase verbergen. Der Sparrow kann zusätzlich weitere Geräte mit bis zu 2 kg Nutzlast tragen. Die hochauflösenden Daten können bis zu einer Distanz von 3 km übertragen werden, via LTE sogar weltweit.[SJ1] 

Mit einer Gesamtlänge von etwas über einem Meter, passt der Sparrow in den Kofferraum eines SUVs oder Mini-Vans. Zur besseren Raumnutzung können klappbare Rotoren montiert werden.

Der Sparrow wurde in erster Linie für die Überwachung von weitem Gelände, die Inspektionen von Linienbauten, Geo-Mapping, Such- und Rettungseinsätze sowie länger dauernde Überwachungen entwickelt.

robodrone sparrow

SuperHornet

Ein Quadrocopter mit einer Gesamtlänge von etwa 0,5 m, der sich sogar in einem Rucksack verstauen lässt. Die SuperHornet hat eine Flugzeit von über 45 Minuten. Sie wurde als Reaktion auf die Anfrage von zwei Kundengruppen konzipiert. Die eine Gruppe besitzt bereits einen Kingfisher oder einen Sparrow. Benötigt wurde aber noch ein kleineres und billigeres UAV, das voll kompatibel mit allen Robodrone Systemen ist, um die Piloten zu schulen.

Die andere Gruppe besteht aus Spezialeinheiten des Militärs und der Polizei, die eine kleine, robuste und leistungsfähige Drohne benötigten. Die SuperHornet ist ein perfektes taktisches Aufklärungs-Tool.

 

SuperHornet

 

Hornet

Mit der neuen Hornet Drohne schafft Robodrone den Spagat zwischen Sportlichkeit und professionellem Einsatz: innerhalb weniger Minuten kann der Pilot die Charakteristik seiner Hornet durch die Wahl unterschiedlicher Komponenten von links auf rechts krempeln. Die agile, viermotorige Hornet kombiniert Power mit Flexibilität. Ursprünglich wurde diese Drohne für den Einsatz bei der Bergwacht konzipiert. Trotz des hohen Spaßpotentials bleibt die Hornet auch eine ernstzunehmende Drohne für den professionellen Einsatz. Detaillierte Informationen finden Sie hier

Hornet